ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER GASTRO STARK GMBH

 

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Anwendungsbereich

§ 2 Angebote und Vertragsschluss

§ 3 Liefer- und Versandbedingungen

§ 4  Preise, Versandkosten und Zollkosten

§ 5 Zahlungsbedingungen

§ 6 Eigentumsvorbehalt

§ 7  Rückgaberecht

§ 8 Mängelanzeige

§ 9  Gewährleistung

§ 10 Haftung

§ 11 Hinweise zur Datenverarbeitung

§ 12 Rechtswahl, der Gerichtsstand und die Vertragssprache

II. Kundeninformationen

 

Durch die Allgemeinen Geschäftsbeziehungen werden die vertraglichen Beziehungen zwischen der Gastro-Stark GmbH und dem Kunden geregelt.

 

§ 1 Anwendungsbereich

  1. Unseren Geschäftsbeziehungen werden diese AGB zu Grunde gelegt. .
  2. Abweichende AGB unserer Kunden werden nicht anerkannt, auch wenn wir diesen nicht widersprochen haben und die Bestellung annehmen und ausführen. Es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.
  3. Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.
  4. Hinweise und Verweise auf gesetzliche Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung und beschränken grundsätzlich nicht deren Anwendbarkeit, soweit sie in den AGB nicht abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.
  5. Definition: “Verbraucher” ist nach § 13 BGB  jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, das weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  6. Definition: „Unternehmer“ ist nach § 14 BGB jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt. 

 

§ 2 Angebote und Vertragsschluss

  1. Die Angebote sind freibleibend und eine unverbindliche Aufforderung an Interessenten, eine Kaufabsicht abzugeben. Sie verstehen sich  als Aufforderung an den Kunden, ein Angebot gegenüber Gastro Stark abzugeben. Angaben von Gastro Stark über Maße, Gewichte, technische Daten usw. sowie Darstellungen und Abbildungen insbesondere auf den Internetseiten von Gastro Stark oder in Katalogen sind ebenfalls unverbindlich, soweit nicht die Verwendbarkeit zum vertraglichen vereinbarten Zweck eine genaue Übereinstimmung voraussetzt. Sie stellen keine Beschaffenheitsgarantie dar, sondern dienen lediglich der Beschreibung oder Kennzeichnung.
  2. Produktangaben sowie Proben und Muster dienen einer besseren Orientierung und stellen angenäherte Werte dar, soweit nicht die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck eine genaue Übereinstimmung voraussetzt. Im Übrigen verstehen sich alle Maßangaben und ähnlichen Merkmale mit Toleranzen. Sie begründen ohne ausdrückliche Zusage keine garantierte Beschaffenheit unserer Ware. 
  3. Abweichungen von Produktbeschreibungen und -angaben sind zulässig, soweit sie handelsüblich sind oder aufgrund rechtlicher Vorschriften oder zu technischen Verbesserungen erfolgen. Dadurch darf jedoch die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck nicht beeinträchtigen werden.
  4. Alle von uns erstellten Angebote, Zeichnungen und ergänzenden Angebotsunterlagen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Soweit bestellte Ware ganz oder teilweise nicht lieferbar ist, besteht kein Anspruch auf Vertragsschluss
  5. Sie können Ihre Bestellung auf dem Postweg, per Fax, per E-Mail, per Telefon oder über die Web-Shop-Bestellmaske unseres Internet-Shops abgeben. Bei Bestellungen über unseren Web-Shop bestätigen wir Ihnen unverzüglich mittels einer automatisch generierten E-Mail den Zugang Ihrer Bestellung. Diese Bestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch den Verkäufer dar. Eine Bestellung des Kunden wird ausdrücklich durch Übersendung einer entsprechenden Auftragsbestätigung oder konkludent durch Ausführung der Lieferung oder Leistung angenommen. Wir senden Informationen und Erklärungen i.d.R. an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, die daher regelmäßig abzurufen ist. SPAM-Filter u.ä. sind so einrichten, dass die E-Mails zur Kenntnis genommen werden können.
  6. Sofern wir auf Grund einer von Ihnen zu vertretenden Pflichtverletzungen Schadenersatz statt der Leistung verlangen, können wir eine Schadenpauschale von 30 % der Nettoauftragssumme beanspruchen. Uns bleibt die Geltendmachung weiterer sowie höherer Schäden vorbehalten; Ihnen steht der Nachweis fehlenden oder geringeren Schadens offen.
  7. Durch Zusendung unserer Auftragsbestätigung, auch per Mail kommt der rechtskräftige Vertrag zustande und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden von Ihnen stillschweigend anerkannt und durch Ihre Zahlung bestätigt. Die Zahlung muss in jedem Fall erbracht werden. Nur durch Zustimmung aus Kulanz kann der Vertrag storniert werden.
  8. Gastro Stark GmbH behält sich das Eigentum oder Urheberrecht an allen abgegebenen Angeboten und Kostenvoranschlägen sowie sonstigen Unterlagen vor, die dem Kunden zur Verfügung gestellt wurden, sofern keine Eigentumsübertragung oder Übertragung von entsprechenden Rechten vereinbart wurde. Der Kunde darf diese Unterlagen nicht ohne Zustimmung von Gastro Stark GmbH Dritten zugänglich machen, vervielfältigen, bekanntgeben, selbst oder durch Dritte nutzen. Der Kunde ist verpflichtet diese Unterlagen auf Aufforderung an Gastro Stark herauszugeben und angefertigte Kopien zu vernichten, wenn diese im Rahmen der Geschäftsbeziehung nicht mehr benötigt werden.

 

§ 3 Liefer- und Versandbedingungen

  1. Viele der angebotenen Produkte sind kurzfristig innerhalb weniger Tage ab Lager lieferbar, beachten Sie bitte die Hinweise bei den einzelnen Produktvorstellungen. Sofern die Ware nicht auf Lager ist, erfolgt die Bestellung beim Lieferanten erst nach Eingang der vereinbarten Vorkasse Zahlung. 
  2. Die Leistungszeit verlängert sich entsprechend angemessen, wenn wir die Verzögerung nicht zu vertreten haben und die Gründe hierfür im Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht vorhersehbar waren, wie zum Beispiel bei Energiemangel, Importschwierigkeiten, Betriebs- und Verkehrsstörungen, Streiks und Aussperrungen, höherer Gewalt oder Verzögerungen unserer Lieferanten. Wir informieren Sie über sich abzeichnende Lieferverzögerungen unverzüglich. Soweit Ihnen infolge der Verzögerung die Abnahme der Lieferung oder Leistung nicht zuzumuten ist, können sie durch unverzügliche Erklärung in Textform vom Vertrag zurücktreten. Im Fall der Unmöglichkeit oder nicht nur vorübergehenden Leistungsverhinderung kann von beiden Vertragsparteien der Rücktritt erklärt werden. Als Fall der nicht nur vorübergehenden Leistungsverhinderung in diesem Sinne gilt insbesondere die nicht rechtzeitige Selbstbelieferung durch unseren Zulieferer, wenn wir ein kongruentes Deckungsgeschäft abgeschlossen haben. Im Fall des Rücktritts wird eine ggf. von Ihnen bereits erbrachte Gegenleistung unverzüglich erstattet. 
  3. Die Gefahr geht mit der Übergabe der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder sonstige mit dem Transport beauftragte Personen über. Dies gilt auch bei Teillieferungen und/oder wenn frachtfreie Lieferung vereinbart ist und/oder der Versand mit unseren eigenen Fahrzeugen erfolgt. Verzögert sich die Übergabe zum Versand infolge eines von Ihnen zu vertretenden Umstandes, erfolgt der Gefahrenübergang zum Zeitpunkt der Anzeige unserer bestehenden Versandbereitschaft.
  4. Die Lieferung erfolgt in der Transportverpackung bis an die Bordsteinkante unter der in der Bestellung angegebener Lieferanschrift. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass nach Anzeige der Versandbereitschaft die Anlieferung zu den üblichen Geschäftszeiten erfolgen kann und Personal und Hilfsmittel für den Empfang und das Abladen der Ware, insb. bei schweren Gütern (Pizzaöfen etc.) zur Verfügung stehen. Sollte eine Hebebühne benötigt werden, müssen diese Kosten extra bezahlt werden.
  5. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, aber nicht verpflichtet, wenn diese für Sie im Rahmen des vertraglichen Bestimmungszwecks verwendbar sind, die Lieferung der restlichen bestellten Ware sichergestellt ist und Ihnen hierdurch kein erheblicher Mehraufwand oder zusätzliche Kosten entstehen. Sie können zudem eine Teillieferung gegen einen angemessenen Versandkostenaufpreis beauftragen, insbesondere für den Fall, dass Lieferzeiten verschiedener Produkte stark voneinander abweichen. 

 

§ 4  Preise, Versandkosten und Zollkosten

  1. Unsere Preise verstehen sich netto ab Werk, einschließlich Verpackung, soweit nicht anders angeboten oder vereinbart. Hinzu kommt die Umsatzsteuer in der geltenden gesetzlichen Höhe. Hinzu kommen die in unseren Angeboten ausgewiesenen Versandkosten sowie insb. im Fall von Exportlieferungen Zoll, Gebühren, Konsulatskosten und andere öffentliche Abgaben.  
  2. Liegt der Liefertermin später als vier Monate nach Vertragsabschluss, ist eine Preisanpassung an veränderte Preisgrundlagen zulässig, wenn die Preise unserer Lieferanten steigen oder erhöhte Produktionsaufwendungen auf Grund von bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer Umständen anfallen. Wir berechnen dann die am Liefertag gültigen Preise. Wir weisen auf Anforderung den Preiserhöhungsgrund nach.
  3. Unsere Preise setzen gewöhnliche Verfrachtungs- und Transportverhältnisse voraus, sofern diese Preisbestandteil sind. Mehrkosten, die durch Erschwerung oder Behinderung der Verfrachtung oder der Transportverhältnisse entstehen, tragen Sie als Besteller. Dasselbe gilt für Fehlfrachten und unberechtigt abgelehnte Lieferungen.
  4. Bei 5000 Produkten kann leider trotz regelmäßiger Prüfung ein Preisfehler entstehen, daher gilt die Annahme des Kaufvertrags erst mit der in der Auftragsbestätigung und dem dort angegebenen Preis. Die Bestellbestätigung ist lediglich eine Bestätigung des Auftragseingangs. Sollten trotz gründlicher Prüfung später Irrtümer auftreten, behalten wir uns vor, den Auftrag von unserer Seite stornieren zu dürfen.

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

  1. Wir liefern gegen Vorkasse, Nachnahme, PayPal, Sofortüberweisung und gegen die Zahlung durch Kreditkarten. Vorkassenzahlungen sind per Überweisung oder durch die angebotenen sicheren Zahlungsmöglichkeiten im Web-Shop (wie z.B. per PayPal, Kreditkarten) vorzunehmen. Bei Nachnahmezahlung fällt eine Gebühr von 15 Euro an und ab einem Warenwert von 500 Euro ist eine Anzahlung durch Vorkassenzahlung in Höhe von 30% des Kaufpreises zu leisten. Sollte die Ware abgelehnt werden, werden die 30%  Anzahlung nicht zurück erstattet, da Arbeitsaufwand, Stornokosten des Herstellers und Versandkosten dagegen gerechnet werden müssen.
  2. Zahlungen per Nachnahme erfolgen in der Regel an den Spediteur (Lieferanten). Der Betrag sollte bar und abgezählt bereitgehalten werden, da die Lieferanten in der Regel über kein Wechselgeld verfügen. Sollte die Zustellung der Nachnahmesendung aus von Ihnen zu vertretenden Gründen scheitern, gehen die dadurch verursachten Mehrkosten zu Ihren Lasten.
  3. Ihnen stehen die Aufrechnung oder Zurückbehaltungsrechte nur zu, wenn die Gegenforderung unstreitig ist oder rechtskräftig festgestellt wurde. Im Fall der Gewährleistung bleibt Ihr Zurückbehaltungsrecht aus § 9 Abs. 6 S. 2 dieser AGB unberührt.
  4. Im Falle Ihrer Zahlungseinstellung, des Insolvenzantrags oder der fruchtlosen Vollstreckung gegen Sie werden alle Rechnungsforderungen sofort fällig.
  5. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

  1. Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt: Erst mit der Erfüllung aller unserer Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit Ihnen, die zum Zeitpunkt Ihrer Bezahlung der gelieferten Ware bestehen, geht das Eigentum an der gelieferten Ware an Sie über. 
  2. Bei Standortwechsel der Vorbehaltsware und sofern Dritte auf diese zugreifen sollten, sind wir hierüber unverzüglich zu informieren. Zugreifende Dritte sind auf unsere Eigentümerstellung hinzuweisen. Verstoßen Sie schuldhaft gegen vorgenannte Verpflichtungen steht uns das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten und die Herausgabe der Ware zu verlangen.
  3. Wir werden die im Vorbehaltseigentum stehenden Sachen bzw. abgetretenen Forderungen auf Ihr Verlangen  hin nach eigener Wahl freigeben, soweit der realisierbare Wert aller Sicherungsrechte mehr als 110 % des Werts aller gesicherten Forderungen beträgt. Dies wird vermutet, wenn der Schätzwert der Sicherheiten 150 % des Wertes der gesicherten Ansprüche übersteigt.

 

§ 7  Rückgaberecht

  1. Ein generelles Rückgaberecht für Unternehmer besteht nicht. Rücknahmen erfolgen aus Kulanz nach vorheriger bei uns einzuholender schriftlicher Zustimmung. Hierzu wenden Sie sich per E-Mail an vertrieb [at] gastro-stark.de oder telefonisch unter der Telefonnummer +49 40 / 8541 388 -11.
  2. Folgende Produkte sind grundsätzlich von der Rücknahme ausgeschlossen:
  3. Produkte, die in der Beschreibung einen Ausschluss des Rückgaberechts beinhalten,
  4. Produkte, die nicht original verpackt, unvollständig, beschädigt, abgenutzt oder in sonstiger Weise wertgemindert oder in einem nicht wieder verkaufsfähigen Zustand sind,
  5. Produkte, deren Rücklieferung von uns nicht zugestimmt worden ist,
  6. Sonderbeschaffungen außerhalb des Katalogangebots, für auftragsbezogene Fertigungen und 
  7. für Waren, für die Sonderpreise (2a Ware, Auslaufmodelle, Mengennachlass) gewährt wurden. 
  8. Im Fall der Rücknahme geht die Rücklieferung auf Ihre Kosten. Nach Eingang und Prüfung der Waren auf Rücknahmefähigkeit nach vorstehenden Abs. 2 erhalten Sie eine Gutschrift über den Warenwert und bereits erfolgte Zahlungen erstattet. Ohne vorherige Zustimmung zurückgeschickte Waren werden von uns nicht angenommen.

Kriterien für den Rückgabeservice von Privatkunden

Die Rückgabe muss spätestens 14 Tage nach Erhalt der Ware schriftlich bei Gastro Stark GmbH angemeldet werden. Dies können Sie über die Mail-Adresse info@gastro-stark.de oder über unseren telefonischen Kundenservice vornehmen.

Die Ware muss unbenutzt und unbeschädigt sein. Setzt sich die Ware aus verschiedenen Einzelteilen zusammen, muss die Ware vollständig sein. Die Ware muss in der originalen Versandverpackung transportsicher verpackt sein.

Die Ware ist wie original verpackt (Schutzfolien, Schutzmaterialien, Zurrbänder, etc.).

Der Rückgabeservice kann je Auftrag maximal auf einen Betrag von 1500 EUR angewendet werden.

Sonderbauten und individuell auf Kundenwunsch beschaffte Artikel sind von dem Rückgabeservice ausgenommen. Produkte des Online-Katalogs sind entsprechend in der Produktbeschreibung gekennzeichnet.

 

§ 8 Mängelanzeige / Reklamation

  1. Sie haben entsprechend §§ 377, 381 HGB die Lieferung unverzüglich nach Erhalt sorgfältig zu untersuchen und dabei zu Tage tretende Mängel sowie offensichtliche Mängel unverzüglich nach Lieferung zu rügen. Später zu Tage tretende Mängel sind unverzüglich nach Entdeckung zu rügen. Die Mängelrüge hat mindestens in Textform zu erfolgen. Das Fristversäumnis führt zum Gewährleistungsausschluss.
  2. Jede Reklamation ist schriftlich per mail an vertrieb@gastro-stark.com. per Fax oder Post mit dem Bericht des Technikers zu senden, der die Geräte angeschlossen hat. Dazu benötigen wir die Serien Nr. des Gerätes und die Rechnungsnummer
  3. Wir empfehlen offensichtliche Transportschäden in den Frachtpapieren vermerken zu lassen, es dient als Beweis, da sonst kein Anspruch auf die Transportversicherung erhoben werden kann und wir dann nicht dafür haften.
  4. Für alle Kleingeräte bis 1000 Euro übernehmen wir die ersten 6 Monate eine Ersatzteil- Gewährleistung.
  5. Für unberechtigte Reklamationen, die auf bedienerseitige Anwendungsfehler zurück zu führen sind, oder vom Kunden falsch wahr genommen worden sind, berechnen wir eine Bearbeitungspauschale nach Aufwand, jedoch mindestens 45 Euro netto.

 

§ 9  Gewährleistung

  1. Die Gewährleistungsfrist für Neuware beträgt ein Jahr soweit keine längere Frist im Einzelfall angegeben wird. Für Schweizer Kunden und alle Geräte die sich außerhalb der EU befinden gilt ausschließlich eine 100%ige Ersatzteilgarantie innerhalb 1 Jahres nach Rg-Datum. Für Privatkunden gilt die gesetzliche Gewährleistung.
  2. Die Gewährleistung gilt nur für das europäische Ausland, es sei denn es wurde vertraglich etwas anderes vereinbart. Sonst gilt Ersatzteileanspruch.
  3. Für Folgendes gilt nur für Lieferungen an deutsche Kunden innerhalb von Deutschland: Gegen einen Aufpreis von 8% auf den Kaufpreis der Ware leisten wir Gewähr für die Dauer von 2 Jahren.
  4. Für bestimmte Kühlprodukte, die ausschließlich in Europa produziert werden gibt es eine 2 Jährige Vollgarantie, das ist in den Produkten ausgewiesen.
  5. Vorstehende Verjährungsfristen gelten nicht soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Beschaffenheitsgarantie abgegeben haben. Unberührt bleiben auch die gesetzlichen Sonderregelungen für dingliche Herausgabeansprüche Dritter (§ 438 Abs. 1 Nr 1 BGB), für Bauwerke und Baustoffe (§ 438 Abs. 1 Nr 2 BGB) sowie für den Lieferantenregress bei Endlieferung der Ware an einen Verbraucher (§§ 478, 479 BGB). Des Weiteren finden sie keine Anwendung für die Haftung nach § 10 unserer AGB.
  6. Mängelansprüche sind ausgeschlossen, wenn die Ware nur unerheblich von der vereinbarten Beschaffenheit abweicht oder nur unerheblich die Brauchbarkeit beeinträchtigt wird. 
  7. Die Gewährleistung entfällt, wenn Sie ohne unsere Zustimmung den Liefergegenstand ändern oder durch Dritte ändern lassen und die Mängelbeseitigung hierdurch unmöglich oder unzumutbar erschwert wird. In jedem Fall haben Sie die durch die Änderung entstehenden Mehrkosten der Mängelbeseitigung zu tragen.
  8. Hinweis: Ein ggf. für die Nutzung des Liefergegenstands erforderlicher Anschluss an die Versorgungsleitungen (Strom, Wasser, Dampf, Abwasser, Heißwasser, Gas etc.) ist nicht geschuldet und vom Käufer auf seine Kosten zu veranlassen. Die Gasgeräte sind alle werkseitig auf Erdgas eingestellt. Hierfür sollten entsprechend konzessionierte Elektrofachleute bzw. Installateure beauftragt werden. Die Inbetriebnahme von Elektro-, Gas- und Kühlgeräten ist durch einen Fachmann vorzunehmen und einzustellen. Bitte beachten Sie die Betriebs- und Wartungsanweisungen. Bei einem Gewährleistungsanspruch ist ein entsprechender Nachweis für elektrische Geräte vorzulegen. Ist ein Mangel auf eine nicht fachgerechte Installation zurückzuführen, oder eine fachgerechte Installation nicht eindeutig zu beweisen, entfällt der Gewährleistungsanspruch.
  9. Bei Kleinteilen ist die Gewährleistung nur in den ersten 6 Monaten gegeben, da eine unsachgemäße, starke Beanspruchung zB vom Stromkabel von uns nicht nachgewiesen werden kann. Die Techniker Kosten zahlt der Kunde.
  10. Im Fall der unberechtigten Mängelrüge können wir den Ersatz der Aufwendungen der Mängelprüfung verlangen. 
  11. Im Gewährleistungsfall werden wir im Rahmen der Nacherfüllung nach unserer Wahl den Mangel beseitigen (Nachbesserung) oder eine Ersatzlieferung vornehmen. Uns ist für die Nacherfüllung eine angemessene Frist einzuräumen. Ein Fehlschlagen der Nachbesserung ist erst nach dem zweiten erfolglosen Versuch anzunehmen. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder eine für die Nacherfüllung von Ihnen zu setzende angemessene Frist erfolglos abgelaufen oder nach den gesetzlichen Vorschriften entbehrlich, können Sie nach Ihrer Wahl den Vertragspreis mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Ein unerheblicher Mangel berechtigt jedoch nicht zum Rücktritt. Mängelansprüche gegen uns sind auf die Stellung von Ersatzteilen beschränkt. Defekte Ersatzteile müssen uns schriftlich dargelegt werden. Auf Kompressoren bei Kühlgeräten geben wir keine Gewährleistung, da diese nur durch unsachgerechte Handhabung beschädigt werden können. Das gleiche gilt für alle Verschleissteile sowie Schamott Steinplatten.
  12. Sie haben uns die zur geschuldeten Nacherfüllung erforderliche Zeit und Gelegenheit einzuräumen und insbesondere die beanstandete Ware zu Prüfungszwecken zu übergeben. Im Falle der Ersatzlieferung ist die mangelhafte Sache uns nach den gesetzlichen Vorschriften zurückzugeben. 
  13. Die gesetzlichen Sondervorschriften des Lieferantenregresses bei Endlieferung der Ware an einen Verbraucher (§§ 478, 479 BGB) bleiben unberührt. 

 

§ 10 Haftung

  1. Wir haften für Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, als auch wegen der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
  2. Soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Beschaffenheitsgarantie abgegeben haben, haften wir ebenfalls unbeschränkt.
  3. Des Weiteren haften wir für Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, wegen schuldhafter Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, deren Einhaltung für die ordnungsgemäße Durchführung und Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (sog. Kardinalpflichten). Dabei ist bei Fahrlässigkeit unsere Haftung auf die vertragstypischen und vorhersehbaren Schäden beschränkt.
  4. Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  5. Für andere als die vorstehenden Fälle ist die Haftung im Übrigen ausgeschlossen.
  6. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

§ 11 Rechtswahl, der Gerichtsstand und die Vertragssprache

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980, (CISG). Dies gilt nicht, wenn internationale Übereinkommen zwingend etwas anderes vorschreiben oder der Schutz durch das zwingende Recht des Mitgliedstaats der EU, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, beeinträchtigt werden würde.
  2. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und über das Vertragsverhältnis mit Ihnen als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist unser Firmensitz. Wir sind jedoch nach eigener Wahl berechtigt, an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.
  3. Die Vertragssprache ist deutsch.

 

II. Kundeninformationen

 

Identität des Verkäufers

Gastro Stark GmbH

Wittland 2-4

D-24109 Kiel

Tel. : (+49) 40 / 8541 388 - 23

Fax. : (+49) 40 / 8541 388 - 22

eMail: shop@gastro-stark.de

http://www.gastro-stark.de

vertreten durch die Geschäftsführerin: Frau Starkutis

Sitz der Gesellschaft: 

Registergericht: Kiel

Registernummer: HRB 16805 KI

Umsatzsteuer- Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:  

 

Technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

Die Bestellung im Webshop erfolgt in folgenden Schritten:

Auf der Warenangebotsseite klickt der Kunde im ersten Schritt auf den Button „In den Warenkorb“ (Warenkorbsymbol). Es öffnet sich dann eine neue Seite, die den Inhalt des Warenkorbs anzeigt.

Nun klickt der Kunde direkt oder nachdem er weitere Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, im zweiten Schritt auf den Button „Zur Kasse“. 

War der Kunde noch nicht registriert oder eingeloggt, öffnet sich eine neue Seite. Auf dieser muss der Kunde sich in einem Zwischenschritt entweder neu registrieren und ein Kundenkonto eröffnen oder sich anmelden, wenn er bereits als Kunde registriert ist. Ist er bereits als Kunde registriert, füllt er die Felder „ E-Mail-Adresse“ und „Passwort“ aus und klickt anschließend auf den Button „Anmelden“. Ist er noch nicht als Kunde registriert, füllt er zur Registrierung die vorgehaltenen Felder aus. Durch Klick auf den Button “Registrieren” wird ein Kundenkonto erstellt. 

Auf der nächsten Seite wird der Bestellvorgang in 3 Schritten durchgeführt. Zunächst wird Versandart gewählt und durch Klick auf den Button “Weiter” gelangt er zur Auswahl der Zahlungsart und auf der abschließenden Bestellseite werden die Bestelldaten noch einmal vollständig dargestellt und wird die Bestellung mittels Klick auf den Button “zahlungspflichtig bestellen” abgeschlossen. Es erscheint sodann eine Seite auf der der Erhalt der Bestellung angezeigt wird. 

Die Annahme der Bestellung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 2.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich werden die Bestelldaten auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und können vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

 

Technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen 

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Des Weiteren wird im Rahmen des Bestellablaufs ein Button “Zurück” angezeigt, über welchen der Kunde auf die vorangegangene Seite gelangen kann.

 

Für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss und die Vertragsabwicklung steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

 

Verhaltenskodizes, denen wir uns unterworfen haben

Der Verkäufer hat sich keinem Verhaltenskodex unterworfen.

 

Kiel, 24.02.2017 - update